Spanisch in Argentinien lernen

Lernen Sie Spanisch in Argentinien

Lernen Sie Spanisch in Argentinien und entdecken Sie ein faszinierendes und abwechslungsreiches Land voller unvergleichlicher Naturschauspiele.

Wenn man an Argentinien denkt, kommen einem wohl als erstes Tango, Patagonien, Rindfleisch, Evita, Feuerland und die argentinische Leidenschaft in den Sinn. Auch der Argentinische Fußball ist weltbekannt und hat dazu geführt, dass das blau-weiße Nationaltrikot und auch die Flagge Argentiniens zumindest jedem Fußballfan vertraut sind.

Argentinien ist nicht nur was den Fußball betrifft ein Land der Superlativen. Es erstreckt sich über eine Fläche von etwa 3 Millionen Quadratkilometern und ist damit nach Brasilien der zweitgrößte Staat in Südamerika.

Der Name Argentinien leitet sich von dem lateinischen Wort für Silber („Argentum“) ab. Dieser Name kommt daher, dass die spanische Silberflotte an der Mündung des Rio de la Plata (Silberfluss) mit Silber aus Bolivien beladen wurde.

Spanisch in Argentinien

Die wilde und aufregende Natur Argentiniens weckt die Wanderlust: Vom Nationalpark Iguazú im tropischen Norden bis hin zum Perito Moreno Gletscher im Süden – Argentiniens Naturwunder rauben jedem Reisenden den Atem. Die Felsen von Kap Horn in Feuerland bilden sogar die Spitze eines ganzen Erdteils.

Das Wetter in Argentinien ist so abwechslungsreich wie das Land selbst und hat dazu geführt, dass in Argentinien ideale Verhältnisse für den Weinanbau herrschen.

In Argentinien befinden sich einige der höchsten Gipfel der Anden – einige über 6000 Meter hoch. Auch der höchste Berg des amerikanischen Kontintents, der Aconcagua (6959 m) befindet sich in den argentinischen Anden. Die Anden sind die längste Gebirgskette der Welt und erstecken sich entlang der Westküste Südamerikas von Venezuela über Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Argentinien und Chile.

In Argentinien befinden sich auch unberührte Sumpflandschaften und die massive Eisformationen in Patagonien, ein enormer schwüler Buschurlwald bekannt als „der Undurchdringliche“, der magische valdivianische Urwald mit seiner würzigen Luft und den Thermalquellen, die Weiten der von Viehzucht geprägten Pampa, Gletscherseen, Salz- und Sandwüsten und das subpolare Feuerland. Auch die Tierwelt Argentiniens ist faszinierend: Hier leben unter anderem Pinguine, Flamingos, Kaimane und Wasserschweine.

Wem diese Abwechslung nicht reicht, der kann aus einer unglaublichen Palette von Sportmöglichkeiten in Argentinien kennen lernen und ausprobieren: Ob Skifahren, Paragliding, Surfen oder Rafting - in Argentinien ist fast alles möglich.

Aber Argentiniens Naturschauspiele sind nur ein Teil dessen, was diesem Land seinen Charakter gibt. Wer nach Argentinien kommt, bemerkt schnell, dass sich dieses Land im Umbruch befindet. Etwa 37 Millionen Menschen leben in Argentinien, davon allein 14 Millionen in der Hauptstadt Buenos Aires, was übersetzt „Gute Lüfte“ heißt.

Kein anderes Land in Lateinamerika hat so viele Einwanderer aufgenommen wie Argentinien. Ureinwohner gibt es fast keine mehr, lediglich ein paar wenige Mestizen – Mischungen aus Indianern und Spaniern.

Cristina Kirchner, die erste weibliche Präsidentin von Argentinien, versucht seit 2007 das Land aus seiner schlimmsten ökonomischen Krise zu befreien. Ein greifbarer Optimismus liegt in der Luft. Argentinien hat den Vorteil, viele wichtige Rohstoffe zu besitzen: Erdgas, Erdöl, Kohle und verschiedene wertvolle Metalle sowie die riesigen Getreidefelder und Millionen von Rindern machen Argentinien zu einem der reichsten Länder der Erde.

Spanisch lernen in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires

Für die Porteños, die stolzen Einwohner der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, besteht Argentinien nur aus Buenos Aires und dem Rest der Welt. Dieser Stolz ist nicht unberechtigt, denn die Metropole ist das pulsierende Zentrum Argentiniens. Oft als „Paris des Südens“ betitelt war Buenos Aires einst das Abbild Europas in Lateinamerika und hat ein Flair das mit Paris und Madrid vergleichbar ist. Auf der anderen Seite ist Buenos Aires auch vom Lateinamerikanische Charme und der europäischen Moderne geprägt.

Im Microcentro – dem Zentrum von Buenos Aires in dem etwa 3 Millionen Porteños leben – spielt sich das Leben ab.

Lernen Sie Spanisch in Argentinien und schlendern Sie durch die Altstadt von Buenos Aires mit den altehrwürdigen Cafés, hervorragenden Restaurants und großen Avenuen. Bestaunen Sie die koloniale Architektur, die, obwohl schon etwas verblasst, den Glanz vergangener Zeiten austrahlt.

Wenn es dunkel wird sind die Bars und Cafés von La Recoleta der ideale Ort, um den Tag ausklingen zu lassen. Wenn Sie Spanisch in Buenos Aires lernen, sollten Sie auch den Friedhof besuchen, auf dem auch das Grab von Evita ist.

Tauchen Sie ein in diese kosmopolitische Metropole Argentiniens und lassen Sie sich von den beeindruckenden Tangoshows berauschen oder erkunden Sie La Boca, das wohl berühmteste und bunteste Viertel von Buenos Aires.