Spanisch in Málaga lernen

Spanisch in Málaga

Lernen Sie Spanisch in Málaga

Málaga – früher als die kleine Schwester der andalusischen Hauptstadt Sevilla angesehen – liegt an der Costa del Sol und hat sich mittlerweile als beliebtes Reiseziel etabliert. Das 2003 eröffnete Picasso Museum ist nur eines von vielen Anziehungspunkten für Touristen. Vor allem aber das nahegelegene Meer und die Strände der Costa del Sol und das kulturelle Erbe der Stadt lohnen einen Besuch.

In Málaga gibt es neben dem Picasso Museum noch viele weitere bedeutende und sehenswerte Bauten und Monumente. Málaga beherbergte nämlich über 2000 Jahre lang die unterschiedlichsten Kulturen: Mauren, Phönizier, Römer und Goten hinterließen alle ihre Spuren in der Geschichte und Architektur der zweitgrößten Stadt Andalusiens.

Spanisch in Malaga

Obwohl in Málaga im spanischen Bürgerkrieg viel Zerstörung stattgefunden hat, sind dennoch einige Überbleibsel der maurischen Besetzung erhalten geblieben. Im der maurischen Festung „Alcazaba“ aus dem Jahr 1065 befindet sich heute ein sehr interessantes archäologisches Museum. Sehenswert sind auch „La Manquita“, eine imposante baroque Kathedrale und das Hotel „Parador“ das einst eine Maurenburg war und heute nicht nur aufgrund des tollen Ausblicks über die Stadt ein wundervoller Ort für eine Übernachtung ist. Im Stadtzentrum von Málaga befinden sich viele weitere Kirchen, die einen großen historischen und architektonischen Wert haben. Die Plaza de la Constitución ist der Ort, wo jedes Jahr traditionelle und religiöse Feste gefeiert werden. Besonders schön ist dieser Platz im Dezember wenn dort ein riesiger Weihnachtsbaum steht, und in der Osterwoche, wenn im Málaga zahlreiche Prozessionen statt finden.

Eine gute Möglichkeit um alle Sehenswürdigkeiten von Málaga zu besichtigen, ist ein offizieller Málaga Tour Bus. Die gesamte Tour dauert weniger als anderthalb Stunden und kostet um die 15 Euro für einen Erwachsenen. Málaga ist aber nicht nur der perfekte Ort um historische Sehenswürdigkeiten zu bewundern, kleine Gassen und Plätze mit hübschen Cafés laden im Stadtzentrum zum Entspannen und Verweilen ein.

Wenn Sie Spanisch in Málaga lernen, werden Sie kulinarisch auf jeden Fall auf Ihre Kosten kommen. Hier gibt es zahlreiche Sterne-Restaurants und exquisite Tapas-Bars. Wenn Sie in eine Strandbar gehen, sollten Sie unbedingt die traditionellen „espeto“-Sardinien probieren. Frischer Fisch ist sowieso ein Muss in Málaga und zudem relativ erschwinglich.

Das Klima in Málaga ist aufgrund der Seewinde im Sommer viel milder und erträglicher als in den andalusischen Städten, die im Inland liegen. Zudem schützen die Berge Málaga im Winter vor größerer Kälte. Sprachreisen Màlaga lohnen sich deshalb das ganze Jahr über.

Das könnte Sie auch interessieren:

Casas de Vacaciones